Michael van Merwyk Band feat. Steve Baker

Freitag, 16. September 2022, 20:00 Uhr

Eintritt: 15€

Auf „BLUE RIVER RISING“ – Tour sind:
Michael van Merwyk – Vocals,  Guitar
Steve Baker – Harp, Vocals
Sascha Oeing – Bass
Ollie Spanuth – Drums

Michael van Merwyk:
Wenn der 2m-Hüne die Bühne betritt, seine kleine Gitarre mit dem Slide spielt und mit seiner warmen satten Stimme seine Songs & Stories über das Auf und Ab im Leben, Kaffee, leckeres Essen, Liebe singt, spielen Genregrenzen keine Rolle. MvM ist ein „Songster“, der von Stadt zu Stadt reist, um seine Songs als Soundtrack zu einer Nacht in Clubs, Bars, Kneipen, Festivals und Wohnzimmern zu spielen. MvM ist alles andere als ein Newcomer. Sein Handwerk hat er gelernt in der Hausband eines der berüchtigsten Blues-Clubs in Deutschland, dem ROADHOUSE in Rheda-Wiedenbrück.
Gemeinsam mit Musiker-Legenden wie Jimmy Rogers, Larry Garner oder Jimmy Johnson wurde gejammed und gefeiert. Seine musikalische Persönlichkeit ist bei internationalen Musikern und Veranstaltern gleichermaßen beliebt, so wurde er als einer der wenigen Europäer sogar zweimal auf das renommierte „Lucerne Bluesfest“ eingeladen und spielte auf CD ́s von u.a. Larry Garner und Big Daddy Wilson, die er auch häufig auf Ihren Tourneen als Musiker begleitet.
Er tourt regelmäßig durch ganz Europa – von Norwegen bis an die Mittelmeerküste, von der Atlantikküste bis nach Moskau. Seit 1984 ist Michael van Merwyk mit zahlreichen Projekten wie „MvM & Bluesoul“, „Dozzler & Merwyk“, „Garner & Merwyk“ und vielen weiteren Könnern der Blues-Szene international erfolgreich unterwegs. Er wurde mehrfach ausgezeichnet u.a. als „Bester Blues Sänger“ und „Bester Blues-Gitarrist“ bei den „German Blues Awards“, gewann die „German Blues Challenge“ und belegte als erste europäische Band den zweiten Platz bei der International Blues Challenge in Memphis/USA, bei der sich das Quartett mit ihrem eigenständigen Euro Style in einem Teilnehmerfeld von 124 Acts aus 16 Ländern durchsetzte.

STEVE BAKER:
In London geboren und aufgewachsen, spielt er seit 1975 als Vollprofi und lebt seit vielen Jahren in der Nähe von Hamburg. Von ausgefeilten und rhythmisch geprägten Melodiebögen gekennzeichnet, zeigt seine sofort erkennbare Spielweise eine grundlegende Musikalität, die Elemente aus der Blues-Tradition mit Country, Folk, Funk, Soul und Jazz zu einer eigenwillige und gefühlvolle Mischung verbindet. „Ich möchte mit meiner Musik die Herzen der Zuhörer berühren.“
Seit 1990 spielt Steve Baker regelmäßig mit der deutschen Blueslegende Abi Wallenstein zusammen, mit dem er insgesamt 6 CDs veröffentlicht hat. Bis zu dessen frühem Tod im Herbst 2005 arbeitete Steve außerdem im Duo mit dem Ausnahmegitarristen und Songschreibers Chris Jones. Nach einer 40-jährigen Karriere als Sideman erschien Februar 2018 Steves erstes Solo Album. Als Studiomusiker hat Steve Baker bei hunderten von Aufnahmen mitgewirkt und ist auf zahlreichen CD-Produktionen sowie in Film- und TV-Produktionen zu hören. Seit 1987 arbeitet er als Berater eng mit Marktführer HOHNER zusammen und war maßgeblich an der Wiederbelebung der legendären Marine Band Reihe beteiligt, die durch die Entwicklung der Modelle Marine Band Deluxe, Marine Band Crossover und Marine Band Thunderbird erneut zur Flaggschiffmarke aufgestiegen ist. Steve ist außerdem angesehener Fachbuchautor und hat mehrere Lehrwerke für die Mundharmonika verfasst.
Im Sommer 2019 wurde Steve Baker vom US-amerikanischen Verein SPAH als Anerkennung seiner langjährigen Arbeit im Dienste der Mundharmonika mit dem Pete Pedersen Lifetime Achievement Award ausgezeichnet.

SASCHA OEING:
Erfahrener „Basseur“ für u.a. Gregor Hilden, Big Jay McNeely, Albie Donnelly, Al Copley, Big Daddy Wilson, Bernie Paul, Rolf Stahlhofen, Johnny Rogers, Harriet Lewis, Ron Williams, Larry Garner, Jan Klare, Tommy Harris, Butch Williams, Stevie Woods (Starlight Express), Gordon „Sax“ Beadle, Earl Green, Tommy Schneller, Christian Kappe, Brenda Boykin, Deborah Woodson, Khalif Walter Malone, Molly Duncan (Average White Band), Bernie Marsden (Whitesnake), Volkan Baydar (Orange Blue), Todd Sharpville, Sydney Youngblood, …

OLLIE SPANUTH:
Der weit gereiste Schlagzeuger ist in (fast) allen Musikstilen zu Hause. Er studierte Schlagzeug in Wien und Los Angeles und trommelte schon für internationale Größen wie Nick Gibbs, Steve Baker, Stefan Gwildis, Big Daddy Wilson, San Glaser, Joy Fleming, Achim Reichel, Johnny and the Hurricanes oder Dave Goodman.