15.04.16: Hans Theessink

Freitag, 15. April 2016, 20:00 Uhr

Hans Theessink (Wien)

feat. Bluesrudy & Bernd Kleinow
Theesink

 “Zeitlos ist dieser Mann, der sich dem Blues und dessen Anverwandten so verschworen hat und so authentisch klingt, dass man ihn eher inmitten der amerikanischen Südstaaten vermutet, denn im österreichischen Wien. Aber der Blues ist keine Frage des Ortes, sondern der Stimmung und die – geht es um akustischen Blues – kriegt man kaum besser vermittelt als bei Hans Theessink. Die überaus angenehme Stimme Theessinks ist schon die halbe Miete, denn ihr würde man wahrscheinlich auch beim Vorlesen des Wetterberichtes gespannt lauschen. Diese untermalt Theessink mit seinem herrlich perlenden, unprätentiösen Picking auf verschiedenen Akustikinstrumenten und schafft eine homogene Einheit zwischen Instrumenten und Gesang.” (Epi Schmidt, ‘Hooked On Music’)

“Wäre der in den Niederlanden geborene und seit vielen Jahren in Wien lebende Gitarrist, ein Amerikaner, er wäre wohl einer dieser Legenden, deren Gitarrenspiel Generationen von MusikerInnen beeinflussen würde.” (Michael Ternai, ‘mica’) 
 
“Hans Theessink befindet sich sichtlich in einem wahren Kreativ-Rausch, denn nur ein Jahr nach seinem Album „Delta Time“ (gemeinsam mit Terry Evan und anderen Könnern) legt der holländische Wahl-Ottakringer bereits seinen nächsten Longplayer „Wishing Well“ vor. Neben einigen Eigenkompositionen fügen sich die Theessink-Versionen von Traditionals, Bob Dylan- oder Brownie McGhee-Songs zu einer tollen Reise in die Sound-welten des Blues, die Hans das gesamte Jahr hindurch auch live zum Besten gibt.” (Alexander Haide, ‘Planet.tt’ )
 
Mit mehr als 7000 Konzerten, zwei Dutzend CDs unter eigenem Namen und über 40 Jahren „on the road“ ist Hans Theesink längst eine Institution in Sachen amerikanischer Roots-Musik. 

Sonnenblues

Über sonnenblues

Sonnen Blues hat Dessau verdient!