16.03.18: 6 Jahre Sonnenblues

Jubiläumskonzert 6 Jahre Dessauer Bluesnächte

Freitag, 16. März 2018, 20:00 Uhr

Eintritt: 15€

Die Dessauer Bluesnächte werden 6 Jahre! Am 16.03.2012, also auf den Tag genau vor 6 Jahren begann im Dessauer Süden eine bis heute erfolgreich andauernde Veranstaltungsreihe. Für die erste Dessauer Bluesnacht konnten damals Bluesrudy & Peter Schmidt als Musiker gewonnen werden. Deshalb kann es auch nicht anders sein, dass in diesem Jahr zu diesem besonderen Datum diese beiden Ausnahmenkünstler wieder bei uns auf der Bühne im Bauhaus Klub stehen. Maßgeblich unterstützt werden Bluesrudy und Peter Schmidt durch Axel Merseburger.

BluesRudy (Uwe Haase) kommt aus der Lutherstadt Wittenberg, sein Mississippi heißt Elbe. Sein heutiger Sound ist unerbittlich fordernd und bahnt sich mit der Leichtigkeit einer Dampfwalze den Weg ins Ohr. Eindringlich wie die Thesen Luthers formt Rudy alte Bluesklassiker und veredelt sie mit seinem eigenen Charme. Der Hintergrund seiner Bühnenpräsenz ist leicht erklärt: Aufgewachsen in einer großen Familie mußte er am Tisch flink mit der Kelle sein, um satt zu werden. Um schön laut klappern zu können lernte Rudy zunächst Schlagzeug und später Schlaggitarre, die dann auch sein Markenzeichen werden sollte. Neben dem lustigen Namen hat er von seinem Vater das Talent zum Trommeln und von seiner Mutter die unverwechselbare Art für Unterhaltung vererbt bekommen.

Der Gitarrist und Sänger Peter Schmidt aus Berlin steht seit fast 4 Jahrzehnten auf der Bühne und arbeitet seit vielen Jahren auch als Studiomusiker, Arrangeur, Komponist und Produzent. Mit seiner Band “East Blues Experience” tourte er durch Europa, Asien und Nordamerika, auch als Begleitband oder als Support für viele Weltstars der Blues- und Rockszene, wie z.B. Luther Allison, Carey Bell, Jerry Donahue, John Mayall, Jethro Tull, Procol Harum oder ZZ Top.

Axel Merseburger spielte viele Jahre bei East-Blues-Experience, einer der erfolgreichsten Bluesbands im ostdeutschen Raum. In seinen deutschsprachigen Texten beschreibt er das Leben von seiner ernsten, aber auch humorvollen Seite.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*