20.06.14: Hootin the Blues

hootin_presse_sw_2007BDem Country-Blues verschrieben hat sich das Trio Hootin´ the Blues, sehr gut aufeinander eingespielte Musiker. Rupert Pfeiffer sorgte auf der Gitarre und der Dobro für genügend rhythmischen Groove. Unterstützt wurde er von Günther Leifeld-Strikkeling, der außer seinem Gitarren- und Dobrospiel auch an der Mandoline und dem Banjo glänzte. Gerd Gorke, der neben seinen Bühnenpartnern den Hauptgesangspart übernahm, setzte durch sein ausgefeiltes Mundharmonikaspiel Glanzlichter. (Mindener Tageblatt)

Doch nicht nur ihre Musik zeugt von ausgesprochener Professionalität und Spontanität, denn auch Moderation und Show sind spritzig und unterhaltsam. … Wahrscheinlich trifft nur ein Wort die Qualität des mehrstündigen Konzerts von Hootin’ the Blues: perfekt. (Märkische Allgemeine)

Als die ersten Töne gespielt waren, wurde jedem klar, dass dies Blues vom Allerfeinsten ist. (Ruppiner Anzeiger)

Alte Bekannte sorgten für beste Unterhaltung. Hootin’ the Blues, die Formation um den exzellenten Harmonika-Spieler Gerd Gorke, gab Country-Blues erster Güte zum Besten, wagte sich zwischendurch sogar an Big-Band-Arrangements. (Westfälische Nachrichten)

 

Sonnenblues

Über sonnenblues

Sonnen Blues hat Dessau verdient!