14.12.12: Die große Weihnachts-Jamsession

mit:
Andreas Bock (Hildesheim) – dr
Bluesrudy (Wittenberg)- voc, git
Dirk Rutenbeck (Ingolstadt) – p
Henry Heggen (Florida) – voc, harm
Kat Baloun (San Francisco) – voc, harm
Hans “Die Geige” Wintoch (Strausberg) – vio
Peter Schmidt (Berlin) – voc, git
Marco Jovanovic (Berlin) – kb, harm
Peter Crow C. (München) – voc, git, harm

21.09.12: Hans die Geige & Joris Hering Blues Band

Joris Hering Blues BandKennen Sie das auch? Sie haben Feierabend und genau dann klingelt ununterbrochen das Telefon und jemand klaut Ihnen Ihre schöne Freizeit. So geht es jedem von uns manchmal. Das ist der Blues des Alltags, von dem Joris Hering erzählt – in Songs von Liebe und Streit, von Katzen
und anderen Streunern, in Liedern von Regentagen in Berlin. Oder Sie wollen Nachhilfe in Voodoo? Kein Problem – auch hierfür hat die Joris Hering Blues Band das geeignete Lied. Die  Joris  Hering  Blues  Band  spielt  Blues  und  Bluesrock  und  wurde  2003  von  den  Brüdern Thomas und Joris Hering gegründet. 2005 kam Schlagzeugerin Malin hinzu und komplettierte die Band. Schnell erarbeiteten sich die Drei ein Programm mit vorwiegend eigenen Stücken und einigen Neuinterpretationen bekannter Songs. Durch die klassische Dreierbesetzung klingt das Ergebnis offen und doch kraftvoll.

Mit den eigenen deutschen Texten hebt sich die Band von verbreiteten Klischees ab. Denn Blues ist nicht nur traurig, Blues ist nicht nur englisch und Blues gibt es nicht nur in Amerika. Die drei Musiker aus Berlin-Weißensee zeigen mit ihrem neuen Programm, dass mitreißender energiegeladener Blues nicht immer aus dem Delta kommen muss.

38 Jahre ist er nun schon im professionellen Musikgeschäft tätig: Hans Wintoch, einer der wenigen Instrumentalisten der Rock- und Popszene, der dank seines Künstlernamens „Hans Die Geige“ sofort zu identifizieren ist.

Nicht ohne einen gewissen Unterhaltungswert führt er souverän und charmant durch ein abwechslungsreiches Programm, das sowohl eigene klassisch-rockige Titel als auch Songs bekannter Künstler und Bands enthält. Scheinbar ganz nebenbei beweist er zudem, dass er nicht nur in fesselndem Stil das Geigenspiel beherrscht, sondern auch über eine kraftvoll-voluminöse Stimme verfügt und so eindrucksvoll beispielsweise auch Titel von Joe Cocker interpretieren kann.

Seine Referenzen sprechen für sich:

  • VIELSEITIGKEIT seiner Stilrichtungen – beeinflusst durch Beriot und Ponty – von Klassik bis Rock
  • FLEXIBILITÄT hinsichtlich der Instrumente (Geige, Klavier, Gitarre und Gesang)
  • BILANZ: insgesamt bisher ca. 4.200 Konzerte, aktuell etwa 60 bis 80 pro Jahr
  • AUSLANDSTOURNEEN: USA, Australien, ehem. UdSSR, Polen, Tschechien, Ungarn, Irland, Frankreich etc.
  • DIVERSE SPECIAL-GUEST-ENGAGEMENTS: u.a. für Smokie, Mungo Jerry, Omega, City, Electric Light Orchestra, Puhdys, Karat, Silly, Mathias Reim
  • GEMEINSAME KONZERTE u.a. mit: Chris Norman, Suzi Quattro, Frank Zander, Harpo oder Monokel, Stern Meissen, Electra u.v.m.